Schuhberatung

Daniel Schäffler LauflaberDas Gehen und Laufen stellt die ursprünglichste und natürlichste Fortbewegungsart des Menschen seit seiner Aufrichtung vom Vierfüßler in den Stand dar. Während wir in grauer Vorzeit natürliche Untergründe, wie Strände, Steppen und große Weiden, unter unseren Füssen spürten, ist der Fuß heute anderen Herausforderungen gegenübergestellt. Es handelt sich fast ausschließlich um ebene, komplett versiegelte Flächen, die unserem Fuß in keinster Weise mehr nachgeben und im auch keinerlei koordinative Fähigkeiten mehr abverlangen.

Natürlich ist es nicht so, dass es der Untergrund ist, der die gesamte Dämpfungsarbeit für unseren Körper leistet, aber er ist es, der unserem Körper den Stimulus gibt unsere Muskulatur als Stoßdämpfer zu nutzen. Unser Fuß liebt den unebenen Untergrund, in den er mit seinen Zehen greifen kann und wo das Fußgelenk diese Unebenheiten durch muskuläre Aktivität ausgleichen kann. Die flachen und ebenen Böden führen zu einem passiveren Laufbild und somit zu muskulärer Inaktivität, was in Knickfüßen, Senkfüßen oder auch in erheblichen Knorpelveränderungen in den Gelenken mündet. Sie sehen, der Schuh hat somit verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen, um dem Menschen ein halbwegs physiologisches Laufen zu ermöglichen.

Denken Sie immer daran, dass Ihr Fuß über den Schuh herrschen sollte
und nicht der Schuh über Ihren Fuß!

Schreiben Sie uns

Contact

Kontaktieren Sie uns

Physiotherapie Schäffler & Lüneborg
Kappusstiege 11
46282 Dorsten

Fon 02362 999930
Mail info@spurenleser.com

copyright © 2009 spurenleser.com. Alle Rechte vorbehalten.